Hiking in Norway

In während meines Roadtrip durch Norwegen habe ich natürlich nicht nur im MX-5 gesessen, sondern habe einige wunderbare Wanderungen zu wirklich sehenswerten Orten unternommen.

Knivskjellodden liegt auf der norwegischen Insel Magerøya. Sie liegt 4,18 Kilometer westlich des Nordkaps und mit 71° 11′ 08″ nördlicher Breite etwa 1.400 Meter weiter nördlich als dieses, womit Knivskjellodden der nördlichste Punkt dieser Insel ist. Er ist allerdings weniger spektakulär als das Nordkap, weil er im Gegensatz zu diesem nur flach ins Meer hinausragt.
Im Gegensatz zum bekannteren Nordkap ist Knivskjellodden nicht auf der Straße erreichbar; man erreicht diese Landzunge über einen 8 Kilometer langen, nicht sehr gut gekennzeichneten Fußweg von einem Parkplatz an der Straße einige Kilometer südlich des Nordkaps.
Vom Knivskjellodden ist natürlich auch das Nordkap zu sehen.
Der Svartisen Gletscher war das Ziel einer 4-stündigen Nachtwanderung. Nur wenig südlich des Polarkreises war es aber auch hier die ganze Nacht hell.
Spektakulär ist die Trolltunga. Die rund 28km Wanderung sind nicht gerade einfach, aber dafür umso lohnenswerter. Der Start bei Sonnenaufgang hat sich definitiv gelohnt, denn die Ruhe am Ziel war beeindruckend.
Ein wenig mulmig kann es einem hier schon werden. Der Kjeragbolten klemmt zwischen zwei Felswänden, rund 1000 Meter über dem Lysefjord.